Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma blossomday e.U.; Stand Februar 2017

1. Geltungsbereich
1.1. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend "AGB") von blossomday e.U. (nachfolgend "Verkäufer") gelten in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung für alle Verträge, die ein Verbraucher oder Unternehmer (nachfolgend "Kunde") mit dem Verkäufer hinsichtlich der vom Verkäufer in seinem Online-Shop dargestellten Waren und/oder Leistungen abschließt. Hiermit wird der Einbeziehung von eigenen Bedingungen des Kunden widersprochen, es sei denn, es ist etwas anderes vereinbart.
1.2. Für Verträge über die Lieferung von Gutscheinen gelten diese AGB entsprechend, sofern insoweit nicht ausdrücklich etwas Abweichendes geregelt ist.
1.3. Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Unternehmer im Sinne dieser AGB ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.
1.4. Das Warenangebot in unserem Online-Shop richtet sich ausschließlich an Käufer, die das 18. Lebensjahr vollendet haben.
1.5. Die derzeit gültigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen können jederzeit auf der Webseite www.blossomdaydresses. com abgerufen und ausgedruckt werden.

2. Vertragsschluss / Korrekturmöglichkeit
2.1. Die im Online-Shop des Verkäufers enthaltene Warenpräsentation stellt kein rechtlich verbindliches Angebot seitens des Verkäufers dar, sondern dient zur Abgabe eines verbindlichen Angebots durch den Kunden. Mit der Bestellung der gewünschten Ware gibt der Verbraucher ein für ihn verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages ab.
2.2. Bei Eingang einer Bestellung in unserem Internetshop gelten folgende Regelungen: Der Verbraucher gibt ein bindendes Vertragsangebot ab, indem er die in unserem Internetshop vorgesehene Bestellprozedur erfolgreich durchläuft.
Die Bestellung erfolgt in folgenden Schritten:
• Auswahl der gewünschten Ware
• Bestätigung durch Anklicken des Buttons „in meine Einkaufstasche“
• Prüfung der Angaben im Warenkorb / Einkaufstasche
• Betätigung des Buttons „zur Kasse“
• Anmeldung im Internetshop nach Registrierung und Eingabe der Anmeldeangaben (E-Mail-Adresse und Passwort).
• Nochmalige Prüfung bzw. Berichtigung der jeweiligen eingegebenen Daten.
• Verbindliche Absendung der Bestellung durch Anklicken des Buttons „zahlungspflichtig bestellen“ bzw. „kaufen“

Eine Bestellung ist nur möglich, wenn alle im Bestellformular mit * bezeichneten Pflichtfelder ausgefüllt sind. Fehlen Angaben oder kann der Verkäufer die Bestellung aus sonstigen Gründen nicht nachkommen, erhält der Kunde eine Fehlermeldung. Der Kunde kann vor dem verbindlichen Absenden der Bestellung durch Betätigen der in dem von ihm verwendeten Internet-Browser enthaltenen „Zurück“-Taste nach Kontrolle seiner Angaben wieder zu der Internetseite gelangen, auf der die Angaben des Kunden erfasst werden und Eingabefehler berichtigen bzw. durch Schließen des Internetbrowsers den Bestellvorgang abbrechen.
2.3. Wenn die Bestellung beim Verkäufer eingelangt ist, wird der Kunde über die von ihm bekannt gegebene E-Mail- Adresse vom Eingang seiner Bestellung verständigt. Diese Verständigung stellt noch keine Annahme des Angebots des Kunden dar.
2.4. Der Kunde ist an seine Bestellung 2 Tage ab Zugang dieser Bestellung gebunden. Das gesetzliche Widerrufsrecht (Rücktrittsrecht) bleibt davon unberührt.
2.5. Der Verkäufer kann das Angebot des Kunden innerhalb von fünf Tagen annehmen,
• indem er dem Kunden eine Auftragsbestätigung per E-Mail übermittelt oder
• indem er den Kunden nach Abgabe von dessen Bestellung zur Zahlung auffordert.
Liegen mehrere der vorgenannten Alternativen vor, kommt der Vertrag in dem Zeitpunkt zustande, in dem eine der vorgenannten Alternativen zuerst eintritt. Nimmt der Verkäufer das Angebot des Kunden innerhalb vorgenannter Frist nicht an, so gilt dies als Ablehnung des Angebots mit der Folge, dass der Kunde nicht mehr an seine Willenserklärung gebunden ist.
2.6. Die Frist zur Annahme des Angebots beginnt am Tag nach der Absendung des Angebots durch den Kunden zu laufen und endet mit dem Ablauf des fünften Tages, welcher auf die Absendung des Angebots folgt.
2.7. Bestellabwicklung und Kontaktaufnahme finden in der Regel per E-Mail und automatisierter Bestellabwicklung statt. Der Kunde hat sicherzustellen, dass die von ihm zur Bestellabwicklung angegebene E-Mail- Adresse zutreffend ist, so dass unter dieser Adresse die vom Verkäufer versandten E-Mails empfangen werden können. Insbesondere hat der Kunde bei dem Einsatz von SPAM-Filtern sicherzustellen, dass alle vom Verkäufer oder von diesem mit der Bestellabwicklung beauftragten Dritten versandten E-Mails zugestellt werden können.

3. Vertragssprache / Vertragsspeicherung
3.1. Vertragssprache ist ausschließlich Deutsch.
3.2. Bei der Abgabe eines Angebots über das Online-Bestellformular des Verkäufers wird der Vertragstext vom Verkäufer gespeichert und dem Kunden nach Absendung seiner Bestellung nebst den vorliegenden AGB in Textform als E-Mail zugeschickt. Zusätzlich wird der Vertragstext auf der Internetseite des Verkäufers archiviert und kann vom Kunden über sein passwortgeschütztes Kundenkonto unter Angabe der entsprechenden Login-Daten kostenlos abgerufen werden, sofern der Kunde vor Absendung seiner Bestellung ein Kundenkonto im Online-Shop des Verkäufers angelegt hat bzw. dieses zwischenzeitlich nicht gelöscht hat.

4. Preise und Zahlungsbedingungen
4.1. Alle Preise sind Gesamtpreise. Sie verstehen sich inklusive aller Steuern einschließlich Umsatzsteuer und Abgaben, aber ohne Versandkosten. Die Versandkosten gestalten sich wie folgt:

LänderMini (Brief – ohne Sendungsverfolgung)Mini / Kleines Paket (mit Sendungsverfolgung)Großes Paket (mit Sendungsverfolgung)
Österreich2,50 €3,90 €5,90 €
Deutschland5,50 €9,90 €14,90 €
EU (außer Deutschland)5,50 €12,90 €17,90 €
Europa (non-EU)-14,90 €20,55 €
USA, Kanada, Israel-18,90 €25,25 €
Australien, Neuseeland, Japan, Südkorea-24,90 €40,70 €



4.2. Bei einer Lieferung in ein Nicht-EWR-Land hat der Kunde alle Im- und Exportspesen inklusive allfälliger Zölle, Gebühren und Abgaben zu tragen. Hierzu zählen beispielsweise Kosten für die Geldübermittlung durch Kreditinstitute (z.B. Überweisungsgebühren, Wechselkursgebühren) oder einfuhrrechtliche Abgaben bzw. Steuern (z.B. Zölle). Solche Kosten können in Bezug auf die Geldübermittlung auch dann anfallen, wenn die Lieferung in ein EWR-Land erfolgt, der Kunde die Zahlung aber von einem Land außerhalb des EWR aus vornimmt.
4.3. Der Verkäufer akzeptiert folgende Zahlungsarten/Kreditkarten: Vorauskasse per Banküberweisung, Kreditkarte (Visa, Mastercard), Debitkarte Maestro
4.4. Hat der Kunde die Zahlung per Kreditkarte oder Debitkarte gewählt, erklärt er sich damit einverstanden, dass die Kreditkarte/Debitkarte sofort nach Vertragsabschluss mit dem Kaufpreis belastet wird.
4.5. Hat der Kunde die Zahlung per Vorauskasse gewählt, so verpflichtet er sich, den Kaufpreis unverzüglich nach Vertragsschluss zu zahlen. Die Bestellung wird 10 Tage lang gespeichert, die bestellten Artikel sind für diese Dauer reserviert. Wird der offene Betrag binnen dieser Zeit nicht überwiesen, wird die Bestellung aus dem System gelöscht.
4.6. Unabhängig von der gewählten Zahlungsart erfolgt die Lieferung der Ware erst nach Eingang des Betrages auf dem Bankkonto des Verkäufers. Die entsprechenden Lieferzeiten zu den einzelnen Produkten werden auf der jeweiligen Produkt-Übersichtsseite und vor Abschluss der Bestellung in der Bestellübersicht angegeben.
4.7. Selbst bei unverschuldetem Zahlungsverzug des Vertragspartners ist der Verkäufer berechtigt, Verzugszinsen in der Höhe von 4 % jährlich zu verrechnen; hierdurch werden Ansprüche auf Ersatz nachgewiesener höherer Zinsen bei verschuldetem Zahlungsverzug nicht berührt.

5. Eigentumsvorbehalt
5.1. Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum des Verkäufers.
5.2. Im Falle des Zahlungsverzuges des Kunden ist der Verkäufer berechtigt, die Rechte aus dem Eigentumsvorbehalt geltend zu machen. Es wird vereinbart, dass in der Geltendmachung des Eigentumsvorbehalts kein Rücktritt vom Vertrag vorliegt, außer der Verkäufer erklärt den Rücktritt vom Vertrag ausdrücklich.

6. Liefer- und Versandbedingungen
6.1. Wenn nicht anders vereinbart, liefert der Verkäufer innerhalb von 5 Wochen. Dabei beginnt die Frist für die Lieferung im Falle der Zahlung per Vorkasse am Tag nach Zahlungseingang bei der Bank des Verkäufers und bei allen anderen Zahlungsarten am Tag nach Vertragsschluss zu laufen. Fällt das Fristende auf einen Samstag, Sonntag oder gesetzlichen Feiertag am Lieferort, so endet die Frist am nächsten Werktag. Ist eine Belastung der Kreditkarte/Debitkarte nicht möglich (z.B. Kreditkartenfirma verweigert die Zahlung), beginnt die Lieferfrist erst mit Eingang der Zahlung am Konto des Verkäufers.
6.2. Im Falle eines Lieferverzuges von Seiten des Verkäufers kann der Kunde jederzeit schriftlich (postalisch oder per E-Mail) vom Vertrag zurücktreten. Allfällige Schadensersatzforderungen des Kunden auf Grund eines Lieferverzuges werden auf jeden Fall ausgeschlossen.
6.3. Die Lieferung von Waren erfolgt auf dem Versandweg an die vom Kunden angegebene Lieferanschrift, sofern nichts anderes vereinbart ist.
6.4. Sendet das Transportunternehmen die versandte Ware an den Verkäufer zurück, da eine Zustellung beim Kunden nicht möglich war, trägt der Kunde die Kosten für den erfolglosen Versand. Bei Annahmeverzug ist der Verkäufer berechtigt, die Ware bei sich einzulagern, wofür eine Lagergebühr von € 2,- pro angefangenem Kalendertag in Rechnung gestellt wird. Gleichzeitig bleibt der Verkäufer berechtigt, auf Vertragserfüllung zu bestehen.
6.5. Gutscheine werden dem Kunden per E-Mail in Form eines generierten Gutscheincodes zugestellt.

7. Einlösung von Geschenkgutscheinen und Rabattgutscheinen/Aktionsgutscheine
7.1. Gutscheine, die über den Online-Shop des Verkäufers käuflich erworben werden können (nachfolgend "Geschenkgutscheine"), können nur im Online-Shop des Verkäufers eingelöst werden, sofern sich aus dem Gutschein nichts anderes ergibt.
7.2. Geschenkgutscheine und Restguthaben von Geschenkgutscheinen sind bis zum Ende des dritten Jahres nach dem Jahr des Gutscheinkaufs einlösbar. Restguthaben werden dem Kunden bis zum Ablaufdatum gutgeschrieben.
7.3. Geschenkgutscheine und Rabattgutscheine/Aktionsgutscheine können nur vor Abschluss des Bestellvorgangs eingelöst werden. Eine nachträgliche Verrechnung ist nicht möglich.
7.4. Bei einer Bestellung können auch mehrere Geschenkgutscheine eingelöst werden. Pro Bestellung kann immer nur ein Rabattgutschein/Aktionsgutschein eingelöst werden.
7.5. Rabattgutscheine/Aktionsgutscheine können nicht für den Kauf von Wertgutscheinen verwendet werden.
7.6. Wertgutscheine können nur für den Kauf von Waren und nicht für den Kauf von weiteren Gutscheinen verwendet werden.
7.7. Reicht der Wert des Gutscheins zur Deckung der Bestellung nicht aus, kann zur Begleichung des Differenzbetrages eine der übrigen vom Verkäufer angebotenen Zahlungsarten gewählt werden.
7.8. Das Guthaben eines Gutscheines wird weder in Bargeld ausgezahlt noch verzinst.
7.9. Der Geschenkgutschein ist übertragbar. Der Verkäufer kann mit befreiender Wirkung an den jeweiligen Inhaber, der den Geschenkgutschein im Online-Shop des Verkäufers einlöst, leisten. Dies gilt nicht, wenn der Verkäufer Kenntnis oder grob fahrlässige Unkenntnis von der Nichtberechtigung, der Geschäftsunfähigkeit oder der fehlenden Vertretungsberechtigung des jeweiligen Inhabers hat.

8. Einlösung von Aktionsgutscheinen
8.1. Gutscheine, die vom Verkäufer im Rahmen von Werbeaktionen mit einer bestimmten Gültigkeitsdauer unentgeltlich ausgegeben werden und die vom Kunden nicht käuflich erworben werden können (nachfolgend "Aktionsgutscheine"), können nur im Online-Shop des Verkäufers und nur im angegebenen Zeitraum eingelöst werden.
8.2. Einzelne Produkte können von der Gutscheinaktion ausgeschlossen sein, sofern sich eine entsprechende Einschränkung aus dem Inhalt des Aktionsgutscheins ergibt.
8.3. Aktionsgutscheine können nur vor Abschluss des Bestellvorgangs eingelöst werden. Eine nachträgliche Verrechnung ist nicht möglich.
8.4. Pro Bestellung kann immer nur ein Aktionsgutschein eingelöst werden.
8.5. Der Warenwert muss mindestens dem Betrag des Aktionsgutscheins entsprechen. Etwaiges Restguthaben wird vom Verkäufer nicht erstattet.
8.6. Reicht der Wert des Aktionsgutscheins zur Deckung der Bestellung nicht aus, kann zur Begleichung des Differenzbetrages eine der übrigen vom Verkäufer angebotenen Zahlungsarten gewählt werden.
8.7. Das Guthaben eines Aktionsgutscheins wird weder in Bargeld ausgezahlt noch verzinst.
8.8. Der Aktionsgutschein wird nicht erstattet, wenn der Kunde die mit dem Aktionsgutschein ganz oder teilweise bezahlte Ware im Rahmen seines gesetzlichen Widerrufsrechts zurückgibt.
8.9. Der Aktionsgutschein ist nur für die Verwendung durch die auf den Gutschein benannte Person bestimmt. Eine Übertragung des Aktionsgutscheins auf Dritte ist ausgeschlossen. Der Verkäufer ist berechtigt, jedoch nicht verpflichtet, die materielle Anspruchsberechtigung des jeweiligen Gutscheininhabers zu prüfen.

9. Rucktrittsrecht / Widerrufsrecht
9.1. Dem in Österreich gebräuchlichen Begriff "Rücktrittsrecht" entspricht dem in Deutschland gebräuchlichen und in der Verbraucherrechte-Richtlinie verwendeten Begriff "Widerrufsrecht". Es wird daher das gleichbedeutende Begriffspaar "Widerrufsrecht (Rücktrittsrecht)" verwendet. In der Widerrufsbelehrung wird ausschließlich der Begriff "Widerrufsrecht" verwendet. Details dazu finden Sie in der Widerrufsbelehrung.
9.2. Für Sonderanfertigungen, das sind Waren, die nach Kundenspezifikationen angerfertig werden oder eindeutig auf Bedürfnisse und Wünsche des Käufers hin produziert werden, besteht kein Widerrufsrecht (Rücktrittsrecht). Dies gilt insbesondere für alle Kleider, Overalls, Jacken und Taillenbänder, bei denen auf Kundenwunsch ein Datum eingestempelt wurde.
9.3. Für verderbliche Waren besteht kein Widerrufsrecht (Rücktrittsrecht). Dies gilt insbesondere für Artikel, die aus Echtblumen gefertigt werden.
9.4. Das Widerrufsrecht gilt nicht für Verbraucher, die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses keinem Mitgliedstaat der Europäischen Union angehören und deren alleiniger Wohnsitz und Lieferadresse zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses außerhalb der Europäischen Union liegen.

10. Gewährleistung
10.1. Ist die Ware mangelhaft, gelten die Bestimmungen über die gesetzliche Gewährleistung. Die Gewährleistungsfrist beträgt bei der Lieferung beweglicher Sachen 2 Jahre ab Risikoübergang an den Käufer der Ware.
10.2. Reklamationen auf Grund gesetzlicher Gewährleistungsansprüche oder sonstiger Beschwerden können an folgenden Kontaktdaten geltend gemacht werden:
blossomday e.U.
office@blossomday-dresses.com
Pfarrgasse 8
6020 Innsbruck; Österreich

10.3. Über die gesetzliche Gewährleistung hinaus gewährt der Verkäufer keine freiwillige Garantie.

11. Schadenersatz
11.1. Die Schadenersatzhaftung des Verkäufers ist - gleich aus welchem Rechtsgrund - beschränkt auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit, einschließlich dem Vorsatz und der groben Fahrlässigkeit von Vertretern oder Erfüllungsgehilfen des Verkäufers.
11.2. Die Haftung wegen schuldhafter Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit bleibt unberührt.

12. Widerruf zum Erhalt von Werbe-E-Mails
12.1. Der Kunde kann seine Zustimmung zum Erhalt solcher E-Mails jederzeit wie folgt widerrufen: [z.B: Rücksendung des E-Mails an die Absenderadresse mit dem Hinweis "Bitte keine weiteren Werbe-E-Mails" oder durch klicken auf einen entsprechenden Link im E-Mail.]

13. Anwendbares Recht
13.1. Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien gilt das Recht der Republik Österreich unter Ausschluss der Gesetze über den internationalen Kauf beweglicher Waren. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.
13.2. Ferner gilt diese Rechtswahl in Hinblick auf das gesetzliche Widerrufsrecht nicht bei Verbrauchern, die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses keinem Mitgliedstaat der Europäischen Union angehören und deren alleiniger Wohnsitz und Lieferadresse zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses außerhalb der Europäischen Union liegen.

14. Informationen zur Online-Streitbeilegung
14.1. Die EU-Kommission hat eine Internetplattform zur Online-Beilegung von Streitigkeiten (sog. "OS-Plattform") bereitgestellt. Die OS-Plattform soll als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten betreffend vertragliche Verpflichtungen, die aus Online-Kaufvertragen erwachsen, dienen. Erreichbar ist die OS-Plattform unter folgendem Link: http://ec.europa.eu/consumers/odr

15. Gerichtsstand
Bei Klagen gegen Verbraucher, die ihren Wohnsitz oder ihren gewöhnlichen Aufenthalt im Inland haben oder im Inland beschäftigt sind, ist das Gericht des Wohnsitzes, des gewöhnlichen Aufenthalts oder des Ortes der Beschäftigung des Verbrauchers zuständig. Ansonsten wird, soweit keine zwingenden Rechtsvorschriften entgegenstehen, als ausschließlicher Gerichtsstand das für 6020 Innsbruck sachlich zuständige Gericht vereinbart.

DOWNLOAD / DRUCKEN


Nach oben scrollen